22.02.2010

Außerdem...

...folgten am 22. Februar fünf Vorstandsmitglieder einer Einladung der "Österreichisch-Israelischen Gesellschaft" nach Wien. Israels Botschafter Aviv ShirOn hielt im Club Cuvée einen Vortrag zum Thema "Israel: Wie man mit Bedrohungen umgeht".

G. Schuster, KR Steindling, U. Schuster

...besuchten Mitglieder des Freundeskreises am 14. März 2010 die Wohltätigkeitsgala "Magbit" des Keren Hayessod Österreich in Wien.

...waren Vorsitzender Günther Schuster und Generalsekretärin Ulrike Schuster am 17. März zur Präsentation des Buches "Mein Weg durch die Hölle" von Prof. Ernö Lazarovits in der ungarischen Botschaft in Wien eingeladen. Botschafter Dr. Istvan Horvath stellte in einem feierlichen Akt in Anwesenheit des Geehrten und zahlreicher Gäste die Lebensgeschichte des ungarischen Holocaust-Überlebenden Prof. Ernö Lazarovits vor.

U. Arthofer, SE Aviv ShirOn, G. Arthofer

...besuchten auf Einladung des israelischen Botschafters Aviv ShirOn die Vorstandsmitglieder Gerlinde Kropfmüller, Ursula Arthofer sowie Christa und Karl Raab am 20. April die Yom HaAtzmaut-Feierlichkeiten im Wiener Palais Liechtenstein.

...folgten Vorsitzender Günther Schuster und Generalsekretärin Ulrike Schuster am 5. Mai einer Einladung ins Parlament zur Gedenkveranstaltung gegen Gewalt und Rassismus im Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus.

...waren mehrere Mitglieder des Freundeskreises am 6. Mai bei einer Gedenkfeier anlässlich der KZ-Befreiungsfeiern am Welser jüdischen Friedhof anwesend.

...nahmen zahlreiche Mitglieder der Österreichischen Freunde von Yad Vashem sowie der gesamte Vorstand an den Befreiungsfeiern in Gunskirchen und Mauthausen am 8. und 9. Mai teil.
Die Österreichischen Freunde von Yad Vashem möchten an dieser Stelle auch ihre Abscheu gegenüber jenen unbekannten Tätern kundtun, die in den Wochen davor antisemitische und rassistische Parolen auf die Außenmauer der KZ-Gedenkstätte Mauthausen gesprüht hatten. Wir hoffen, dass diese wiederholte Schmieraktion von Polizei und Justiz lückenlos aufgeklärt wird.

...wohnten Vertreter des Freundeskreises am 27. Mai der Eröffnung des frisch renovierten Gemeindehauses und der Gedenkräume der Israelitischen Kultusgemeinde Linz bei.

...war am 31. Mai eine größere Delegation des Freundeskreises bei einer Festveranstaltung von vier Welser Gymnasien vertreten, bei der Schüler-Aktivitäten im Zusammenhang mit der örtlichen "Stolperstein"-Aktion präsentiert wurden. Die in Wels durch die Initiative der Antifa verlegten "Stolpersteine" erinnern an ermordete NS-Opfer.

...nahmen zwei Vorstandsmitglieder des Freundeskreises am 25. Juni bei der Einweihung des Denkmals für die "Gerechte unter den Nationen", Frau Maria Grausenburger, im niederösterreichischen Grafenwörth teil.